Unsere Tipps im März
Ich bin gerade ein Klitzekleinäsbisschen auf dem "Yoga-Trip" - ich hatte nämlich eine Probestunde und bin so begeistert, dass es auch meinen Buchtipp beeinflusst...

Keine Sorge es handelt sich nicht nur um Bücher, in denen Sie irgendwelche Verrenkungen nachmachen sollen - es ist eine Kombination aus Übungsbuch und Romanen, in den denen es sich um Yoga dreht - romantisch, sarkastisch, witzig und mit eine echten Botschaft...

Also, vielleicht ist ja genau das Richtige für Sie dabei, viel Spaß beim Stöbern und Schmökern...

Ihre Tina Isensee

P.S. Auch der Musik-Tipp dreht sich im März ums Thema "Yoga" - außerdem gibt es eine Übungs-CD und sogar eine DVD, also schauen Sie doch mal rein...


Yoga-Schulen in Gelsenkirchen:

Dorothee Mattheus
Schule für Yoga und Heilung
Darlerstraße 11 · 45891 Gelsenkirchen
Telefon 0209 94575195 · eMail: mattheus "at" kundalini-yoga-gelsenkirchen.de
Internetseite: www.kundalini-yoga-gelsenkirchen.de

Monika Vonau
Blindestraße 7 · 45894 Gelsenkirchen
Telefon: 0209 9258731 · eMail: info "at" yoga-gelsenkirchen.de
Internetseite: www.yoga-gelsenkirchen.de

Rehapraxis Gaia
Ewaldstraße 39 · 45892 Gelsenkirchen
Telefon: 0209 3899252· eMail: info "at" reha-gaia.de
Internetseite: www.reha-gaia.de


Reinhard Bögle: Frauen-Yoga

Das 28-Tage-Programm

Reinhard Bögle zeigt auf leicht nachvollziehbare und ansprechende Weise, wie gezielte Körperübungen zyklusbedingte Beschwerden auf natürliche Weise lindern können – und das bei Frauen jeden Alters.

Das hier vorgestellte 28-Tage-Programm umfasst Asanas (Übungen), die genau auf die verschiedenen Phasen des weiblichen Zyklus abgestimmt sind. Die Yoga-Übungen sind klar aufgebaut und werden durch Abbildungen verdeutlicht. Zudem bietet der Autor zu jedem Asana weitere Anregungen und Varianten zur Erleichterung. (9,95 Euro, Schirner Verlag)

Reinhard Bögle studierte Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung und beschäftigt sich seit 1970 intensiv mit Yoga, den gesundheitsbezogenen Aspekten von Ayurveda und mit systemischen Studien. Er unterrichtet seit vielen Jahren Yoga an der Münchner Volkshochschule und leitet die von Volkshochschulen und Krankenkassen anerkannte Yoga-Lehrer-Ausbildung des Yoga-Forums München.

Suzanne Morrison: Bin ich schon erleuchtet?

Jung, skeptisch, kaffeesüchtig und auf der Suche nach dem Yoga-Glück

Suzanne, eine junge New Yorkerin (leicht verrückt-depressive, alkoholtrinkende und rauchende Schauspielerin) reist für zwei Monate zu ihrer Yoga-Lehrerin nach Bali auf der Suche nach der Glückseligkeit. Aber die Lehrerin entpuppt sich als nicht tauglich und Suzanne muss zwei Monate mit Tofu, ungesalzenem Gemüse und zwei Dutzend Yogis verbringen, die Eigenurin trinken, um sich vor Parasiten zu schützen - und das alles vor der malerischen Kulisse Balis. Wird Suzanne sich finden? Oder wird ihre dunkle (städtisch, weltliche) Seite die Oberhand behalten? (9,99 Euro, Fischer Taschenbuch Verlag)

Suzanne Morrison ist 25 Jahre alt, als sie sich auf die Suche nach Erleuchtung begibt und beschließt, ihrer Yoga-Lehrerin für zwei Monate nach Bali zu folgen. Es werden die in jeder Hinsicht komischsten und außergewöhnlichsten Wochen ihres Lebens, aber sie verändern in der Tat alles. Zurück in Amerika bringt Morrison ihre Erlebnisse in dem Ein-Personen-Stück "Yoga Bitch" so erfolgreich auf die Bühne, dass sie sogar noch ein Buch daraus macht: Bin ich schon erleuchtet? Suzanne Morrison lebt derzeit als Autorin, Künstlerin und ewige Yoga-Lernende in Seattle.

Rain Mitchell: Die Yogaschwestern

Weiberabend im Yogastudio

„Loslassen“ ist ein Yogaprinzip, das fünf Frauen im Edendale Yoga Studio ganz besonders beschäftigt: Lee hat Eheprobleme, Katherine kämpft gegen ihre Vergangenheit, Stephanie steht in ihrer Karriere an einem toten Punkt, Tänzerin Graciela riskiert mit ihrem harten Training ihre Gesundheit, und Imani ist voller Trauer über ihr verlorenes Kind. Doch nach und nach erfahren die unterschiedlichen Frauen, dass nicht nur Yogalehren der Seele gut tun, sondern vor allem die Freundschaft, die sie miteinander teilen, ungeahnt heilende Kräfte entwickelt. (8,99 Euro, Goldmann Verlag)

Rain Mitchell praktiziert Yoga seit sie ein Teenager ist- ihre Lieblingsübung ist Savasana. "Die Yogaschwestern" ist ihr erster Roman.

Janna Hagedorn: Yogis küsst man nicht

Eine hinreißende Komödie über Yoga, Liebe und die anderen Dinge des Lebens

Evke ist unfreiwillig Single und nach einem One-Night-Stand mit Chris ein Nervenbündel. Da hilft nur noch Yoga, sagen die Freundinnen, die alle schon erleuchtet sind. Und tatsächlich: Nach einigen tiefen Ommms im Lotussitz kann Evke loslassen — bis sie ihren Yogalehrer Sivananda näher kennenlernt, den Mantramann im Flatterhemd... (7,99 Euro, Diana Verlag)

Janna Hagedorn ist Journalistin unter dem Namen Verena Carl hat sie bereits sehr erfolgreiche Romane und Kinderbücher herausgebracht. Sie erhielt zweimal den Hamburger Literaturförderpreis und lebt mit ihren Kindern und ihrem Mann in Hamburg.

Doris Iding & Bernd Balaschus: Yoga-Geschichten

Wege zur Weisheit

Lassen Sie sich entführen an spirituelle Orte in Indien, Tibet und in die Bergwelt des Himalayas! An Orte, an denen seit Jahrtausenden Pilger und Wanderer Inspiration, Klarheit und Weisheit suchen. Der Autor möchte Sie an seinen Begegnungen mit einfachen Menschen, mit Yogis, Sadhus und Meistern teilhaben lassen. Einige sind selbst erlebte, andere sind gehörte Geschichten, doch alle sollen Ihnen Motivation und Ansporn oder auch nur eine sinnliche Pause auf Ihrem Lebensweg sein. (9,95 Euro, Schirner Verlag)

Alle Texte und Bilder mit freundlicher Genehmigung der jeweiligen Verlage.


[zurück zur Übersicht]